version="1.0" encoding="utf-8" 0 0

  1. 1
  2. 2
frischfleisch, frostfutter,
19,00 € * 3,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
25,00 € * 5,00 €/kg
Fleisch gekocht, Fleisch für Hunde,
18,75 € * 7,50 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
17,75 € * 7,10 €/kg
frischfleisch, frostfutter
17,25 € * 6,90 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
28,00 € * 5,60 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
17,00 € * 6,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,25 € * 7,70 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
ab 17,00 € 6,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
ab 23,50 € 9,40 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
16,25 € * 6,50 €/kg
Frischfleisch, Frostfutter,
ab 17,00 € 6,80 €/kg
Frischfleisch, Frostfutter, Barf für Hunde,
24,50 € * 4,90 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
14,50 € * 5,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,75 € * 7,90 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
17,75 € * 7,10 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
22,75 € * 4,55 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
23,50 € * 9,40 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
22,75 € * 9,10 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
20,75 € * 4,15 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,00 € * 3,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
ab 14,50 € 5,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,00 € * 3,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,75 € * 7,90 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
28,00 € * 5,60 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
16,50 € * 6,60 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,00 € * 3,80 €/kg
fleisch gekocht, frostfutter,
19,75 € * 9,88 €/kg
fleisch gekocht, frostfutter,
22,75 € * 9,10 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,25 € * 7,70 €/kg
Frischfleisch, Frostfutter
24,50 € * 4,90 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
8,70 € * 4,35 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
19,50 € * 7,80 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
21,25 € * 4,25 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
22,75 € * 4,55 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
14,75 € * 11,80 €/kg
Fleisch gekocht, Fleisch für Hunde,
18,75 € * 7,50 €/kg
frischfleisch, frostfutter,
23,50 € * 4,70 €/kg
Fleisch gekocht, Fleisch für Hunde,
18,75 € * 7,50 €/kg
Fleisch gekocht, Fleisch für Hunde,
18,75 € * 7,50 €/kg
  1. 1
  2. 2

Frostfutter und Frischfleisch für Hunde

Hunde sind und bleiben Raubtiere, egal ob es sich um einen kleinen Pekinesen, einen schweren Bernhardiner oder einen eleganten Windhund handelt. Sie stammen alle ursprünglich vom Wolf ab und zählen zu den Fleischfressern, wobei die Raubtiere in Abhängigkeit des Angebots auch pflanzliche Substanzen zu sich nehmen. Wölfe müssen allerdings das fressen, was die Natur ihnen bietet, während sich das Futter der Haushunde normalerweise an Lebensalter und Rasse sowie den Lebensumständen orientiert. Das Barfen für Hunde ist eine Fütterung die sich an der Natur orientiert und ist besonders für Hunde, die Allergien oder Unverträglichkeiten haben, geeignet. Barf bedeutet dabei biologisch artgerechtes rohes Futter, weshalb für die Barffütterung auch Frischfleisch genommen wird, das als Frostfutter erhältlich ist.

Ergänzung und Alternative zum Trocken- und Dosenfutter

Ein gesundes Hundefutter stellt den Tieren ausreichend Energie zur Verfügung und versorgt sie mit allen nötigen Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen. Die fertige Nahrung bekommt der bellende Vierbeiner in der Regel entweder als Nassfutter aus der Dose oder als Trockenfutter aus der Tüte. Für eine schöne Abwechslung sorgt eine Fütterung mit rohem oder gekochtem Frischfleisch für Hunde, gegebenenfalls ergänzt durch Flocken oder Reis beziehungsweise Gemüse. Frostfutter für Hunde hat dabei den Vorteil, dass es sich gut hält und zudem portioniert aus dem Tiefkühlschrank entnehmen lässt. Das kontrollierte Fleisch wird durchweg schlachtfrisch verarbeitet, es enthält kein Knochenmehl, Konservierungsmittel, künstliche Aromen oder Zucker und ist frei von chemischen Zusätzen sowie Geschmacksverstärkern.

Barfen bedeutet biologisch artgerechtes rohes Futter für Hunde

Nachdem in den letzten Jahren vermehrt Futtermittelunverträglichkeiten auftreten, entwickelt sich ein Trend in Richtung barfen der Hunde, auch bekannt als Rohfütterung. Beim Barfen erhalten die Tiere lediglich rohes Frischfleisch für Hunde, ungekochte Knochen sowie püriertes, ungekochtes Gemüse. Manchmal ergänzen die Halter das Futter auch mit leicht verdaulichem, gekochtem Reis oder gekochten Kartoffeln. Für Vierbeiner, die unter einer Futtermittelunverträglichkeit leiden, stellt das Barfen der Hunde sicherlich eine sehr gute Alternative zum herkömmlichen Hundefutter dar. Allerdings genügt es bei der Rohfleischfütterung nicht, den Tieren lediglich Fleisch und Gemüse in unkontrollierter Zusammenstellung anzubieten. Als Folgen können Mangelerscheinungen sowie Magen-Darm-Probleme auftreten. Eine kombinierte Fütterung aus Frostfutter für Hunde mit professionell herstellten Gemüse- und Getreideflocken hat sich als optimal erwiesen. Die Flocken entsprechen in der Substanz dem in den Beutetieren vorverdauten Getreide und Gemüse und sind somit für die Tiere gut verträglich. Zudem unterstützen die fertigen Zusätze eine ausreichende Versorgung mit essenziellen Nährstoffen.